Regelwerk - Rise of Republic

Nach einer Aktualisierung unseres Mailservers werden nun wieder viele Email-Adressen bei der Registrierung unterstützt!

  • Die folgenden Zeilen sind das offizielle Regelwerk des RISE OF REPUBLIC CW:RP Servers.

    I I Hinweis: Es gilt ausschließlich dieses Regelwerk! Weitere einheitsinterne Regelungen werden durch die jeweiligen Leitungen festgelegt!

    II II * Bei Beitritt des Rise of Republic Gameservers akzeptiert jeder User automatisch das folgende Regelwerk. Jedem User muss bewusst sein das Unwissenheit nicht vor Strafe schützt.


    Definitionen:


    „Teammitglied“ – Mitglied des Moderationsteams

    „User“ – Mitglieder durch beitritt des Rise of Republic Servers


    „OOC“ – Out of Character (Alles außerhalb des Rollenspiel)

    „IC“ – In Character (Alles innerhalb des Rollenspiel)



    I. Allgemeines


    § 1 Rechtswidrigkeit:


    Jegliche Handlungen, Äußerungen oder ähnliches, welche den gültigen Gesetzen des zuständigen Landes widersprechen, sind untersagt und werden bei Feststellung an die zuständigen offiziellen Instanzen weitergegeben.


    § 2 Verantwortung des Nutzers:


    Abs. 1: Jeder Nutzer hat sich selbstständig über die geltenden Regeln und eventuelle Änderungen dieser zu informieren. Es gilt der Grundsatz: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.


    Abs. 2: Jeder Nutzer ist selbst dafür verantwortlich sich den Nutzungsbedingungen gegenüber konform zu verhalten. Die zuständigen Teammitglieder und die Tom B. & Taha M. GbR übernehmen im Falle eines selbstverschuldeten Rechtsstreits keinerlei Verantwortung für den Nutzer.


    § 3 Mindestalter:


    Für die Nutzung der angebotenen Dienste gilt das Mindestalter von 16 Jahren. Dieses resultiert aus dem Mindestalter für die Nutzung von Arma 3 und der europäischen Datenschutz-Grundverordnung.


    § 4 Zuständige Personen:


    Die für die Moderation und Verwaltung zuständigen Personen sind der Teamliste im Forum der 212th zu entnehmen. Das Projekt wird durch die Gesellschafter Tom B. und Taha M. vertreten.


    § 5 Identitätsvergehen:


    Abs.1: Persönliche Informationen:


    Das Veröffentlichen, Erfragen oder Weitergeben von persönlichen Informationen Dritter ist strengstens untersagt. Die Kontrolle über die persönlichen Informationen hat in jedem Fall der / die betroffene Person. Diese darf also als einzige entscheiden ob und wie Informationen weitergegeben werden. Als persönliche Informationen gelten: Vor- / Nachname, Alter, Telefonnummer, Anschrift, Informationen aus dem privaten Umfeld, E-Mail-Adressen, persönliche Bilder oder private Chatverläufe (Ausnahme gilt für Beweise in moderativen Angelegenheiten)


    Abs. 2: Identitätsdiebstahl:


    (A) Das Ausgeben als ein anderer Nutzer ist untersagt.


    (B) Das Ausgeben als Mitglied der 212th oder als Teammitglied ist strengstens verboten.


    § 6 Werbung:


    Das Werben (in jeglicher Form) für fremde, der 212th nicht zugehörige oder assoziierte Websites, Discords, TeamSpeaks, Gameserver, andere Institutionen oder Ähnliches ist untersagt.


    In allen Fällen verboten sind Transaktionen von Geldern, die nicht mit der Tom B. und Taha M. GbR zusammenhängen.


    § 7 Aufnahmen:


    Alle Nutzer haben das Recht Aufnahmen auf dem Server anzufertigen. Somit muss man jederzeit damit rechnen aufgenommen zu werden. Die Aufnahme von Angelegenheiten des Serverteams ist jedoch strengstens untersagt.


    § 8 Spielfehler:


    Das Ausnutzen von Spielfehlern ist untersagt.


    § 9 Grauzonen:


    Nicht klar definierte Verstöße dürfen gegebenenfalls nach Ermessen des Teams sanktioniert werden, sofern der Verstoß grundlegend einer Serverregel zuzuordnen ist.


    § 10 Clientmodifikationen:


    Modifikationen welche nicht in der offiziellen Kollektion vorhanden sind, sind nicht gestattet.


    § 11 Rechtfertigung:


    (A) Jeder User erhält das Recht sich bei (bestätigtem) Verdacht auf einen Regelverstoß vor dem Team zu rechtfertigen und seinen Standpunkt klar zumachen.


    (B) Das Team ist nicht dazu verpflichtet sich bei getroffenen Entscheidungen vor den Nutzern weitgehend zu rechtfertigen. Jedoch muss der User über die Begründung der Strafe informiert werden.


    § 12 Sammlungen von Daten:


    Mit Betreten des Servers, akzeptiert der User, dass das Serverteam des 212th Star Wars Roleplays Server personenbezogene Daten über die Aktivitäten auf dem Server sammelt.


    § 13 Beschwerden:


    Jeder User hat das Recht eine Beschwerde im Forum Bereich einzureichen. Eine Beschwerde kann gegen eine Instanz oder gegen ein Serverregelverstoß eingereicht werden.


    § 14 Vorschläge:


    Jeder User hat das Recht ein Vorschlag im Forum Bereich einzureichen. Dem Spieler selbst ist es frei zu entscheiden was er vorschlägt.


    § 15 Antrag auf Entsperrung:


    Jeder User hat das Recht einen Antrag auf Entsperrung im Forum Bereich einzureichen. Man hat die Pflicht die dort geforderten Angaben korrekt auszufüllen.


    § 16 Support:


    In einem Support oder bei anderen moderativen Befragungen sind stets genaue, korrekte und wahrheitsgetreue Angaben zu machen.


    II. Verhaltensregeln


    § 17 Freundlichkeit:


    Jeder Nutzer hat sich, unabhängig von seiner Position und seiner Stellung, stets freundlich gegenüber jedem Mitglied der Community zu verhalten.


    § 18 Belästigung:


    Inhalte, die für Nutzer belästigend wirken könnten sind verboten. Darunter zählen:


    Mündlich → Störgeräusche, Echos, Stimmverzerrer, Soundboards, unangemessene Lautstärke, unangemessene Inhalte


    Schriftlich → Spammen, unangemessene Inhalte, Provokation


    § 19 Diskriminierung:


    Sexistische, rassistische, homophobe, biphobe, transphobe, interphobe und oder anderweitig diskriminierende Inhalte sind strengstens untersagt.


    III. Roleplay-bezogene Reglungen


    § 20 FailRP:


    Es ist verboten gegen das Roleplay, welches dem eigenen Charakter vorgeschrieben ist, zu verstoßen.


    § 21 Trolling:


    Das vorsätzliche, massive Missachten von Regeln zum Zweck der Störung des Servergeschehens ist verboten.


    § 22 PainRP:


    Sollte man im Roleplay verletzt werden, so hat man die Pflicht diese künstlich zu simulieren.


    § 23 Random Deathmatch:


    Das grundlose Töten oder Verletzen von Nutzern ist untersagt.


    § 24 Meta Gaming:


    Sämtliche Informationen welche ausschließlich aus dem OOC stammen dürfen nicht im Roleplay verwendet werden.


    § 25 New Life Rule:


    Sollte der eigene Charakter sterben und zum Respawn gezwungen werden, ist er im Roleplay nicht verstorben sondern notfallbehandelt worden.
    Man vergisst die Situation in welchem Zusammenhang man gestorben ist, man kann sich lediglich daran erinnern in irgendeinen Einsatz gewesen zu sein.


    § 26 Offlineflucht:


    Der bewusste Versuch das Spiel während einer Roleplay oder Support Situation zu verlassen ist untersagt.


    § 27 Powergaming:


    (A) Handlungen auszuführen welche dem eigenen Charakter nicht möglich wären sind untersagt.


    (B) Aufgaben anderer Einheiten sind für seine eigene Einheit nicht erlernbar und umsetzbar.


    § 28 FearRP:


    Jeder Spieler hat die Pflicht Emotionen entsprechend der Situation nachzuempfinden.


    § 28 ErotikRP:


    Anstößige oder gar erotische Inhalte sind untersagt.


    § 28 Namengebung:


    Der Name des Charakters sollte für das Star Wars Universum angemessen sein und nicht mit dem realen Namen des Spielers übereinstimmen.


    § 29 Ausrüstung:


    Ausrüstung welche der eigenen Einheit nicht obliegt darf nicht ausgerüstet werden.


    I. Einheitsregelwerk


    § 1 Allgemeines / Verwaltung:

    1. Aufnahmen in die Einheit, Beförderungen, Degradierungen, absolvierte Fortbildungen als auch Entlassungen aus der Einheit müssen in den Einheitslogs festgehalten werden
    2. Mitglieder einer Einheit müssen in einem öffentlichen Beitrag ersichtlich sein
    3. Das Einheitsregelwerk untersteht jederzeit dem Server und Einheitsleiter-Regelwerk
    4. RP-Tode sind mit einem Moderator abzusprechen


    §2 Beförderungen / Beitritt:

    1. Neue Mitglieder dürfen maximal im Rang eines PVT aufgenommen werden(ausgenommen ARCs).
    2. Feld-Rekrutierungen dürfen nur im oder sofort nach aktiven Kampfhandlungen durchgeführt werden.
    3. Einheitsmitglieder dürfen nur alle sieben Tage um einen Rang befördert werden


    §3 Testphasen:

    1. Soldaten können temporär in einer Testphase auf den nächsthöheren Rang befördert werden, in dieser Zeit darf der vorherige Rang Slot und der, für den die Testphase ausgesprochen wird, nicht besetzt sein.
    2. Die maximale Testzeit beträgt sieben Tage.
    3. Eine Testphase darf nur im Einklang mit §2.3 vergeben werden.


    §4 Aufbauphase:

    1. Jeder neue Einheitsleiter erhält eine sieben-Tägige Aufbauphase.
    2. In der Aufbauphase kann der Einheitsleiter seinen Stellvertreter nach eigenem Ermessen ernennen.
    3. In Absprache mit der Moderation kann in der Aufbauphase auch §2.3 temporär aufgehoben werden.


    §5 Skins:

    1. Nicht in das Star Wars Universum passende Skins sind verboten.
    2. Die Spezialisierungen haben eine einheitliche Kleiderordnung bis einschließlich des Ranges SGT zu führen.
    3. Helme mit farbigem Visor sind den Rängen SSGT+ vorbehalten.
    4. Helme mit leuchtendem Visor sind den durch die Administration eingesetzten Einheitsleitern vorbehalten.
    5. Die Administration behält sich vor, Ausnahmen und Änderungen zu erlassen.


Teilen