Shovel

  • Mitglied seit 19. Februar 2021
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
45
Erhaltene Reaktionen
16
Punkte
245
Profil-Aufrufe
253

Nach einer Aktualisierung unseres Mailservers werden nun wieder viele Email-Adressen bei der Registrierung unterstützt!

  • Seid gegrüßt Herr Schaufel, Kommandat der 1. Affenarmee,


    Aufgrund ihrer Androhung gegenüber meiner Wenigkeit, General Feldmarshall Zhukov, der 1. Weißrussischen Front, sind wir gezwungen ihnen eine Drohung zu schreiben um künftige Verhaltensweisen zu unterlassen. Sollten Sie dieser Anweisung nicht folge leisten, wird eine militärische Operation gegen Sie in Betracht gezogen. Sie haben 24 Stunden Zeit um eine öffentliche Entschuldigung zu verfassen um mögliche Sanktionen abzuwenden.


    Folgende Forderungen werden außerdem gefordert:

    •Hören Sie auf mit ihren Sekreten die Köpfe unserer Truppen in ihren Gräben zu bedecken.

    •Weisen Sie ihre Gefangenen in unseren Staatszoo an die Bananenschalen Ordnungsgemäß in den dazu vorgesehenen Behältern zu entsorgen.

    •Ihre Truppen haben außerdem die Ruhezeiten ab 10 Uhr einzuhalten, da das "Affengeschreie" ihrer Kavallerieaffen die Zivilbevölkerung stört.


    Mit freundlichen Grüßen:


    Generalfeldmarschall Georgi Konstantinowitsch Zhukov


    Glory-to-CPSU-Communist-party-of-the-Soviet-Union-postage-stamp-cost-1-ruble-USSR.png

    • Guten Tag Generalfeldmarschall Zhukov, der 1. Weißrussischen Front,


      Ich habe es ihnen gesagt! Sie hätten unsere Anweisungen folgen sollen jedoch haben sie es sich so ausgesucht. Sie hätten unser Angebot annehmen können um den Krieg zu vermeiden. Ich gebe ihnen jedoch nochmals 24 Stunden Zeit ihre Entscheidung zu ändern um unsere Anweisung und Anforderungen folge zu leisten. Wenn sie sich nicht um entscheiden wollen, dann werde ich der Kommandant der 1. Affenarmee ihnen Generalfeldmarschall Zhukov, der 1. Weißrussischen Front den Krieg erklären! Ihr werdet untergehen, machen sie sich auf was gefasst die Bananenschalen werden auf sie zukommen!


      Mit freundlichen Grüßen:


      Der Kommandant der 1. Affenarmee




      Das Jahr der Affen ist nun eingetroffen

      BrI-SEIzHbPepaxfeimyOEFT9Ae08e04yEVWS7rbyIajqqpQps8o8P361UmDIwRx3LKLf2ToaxCLQpCCZsskGDZglm9HcTQlMsyc1j3HjxTD1MerWIhCCy_u-nTYgX4Bf8v-tUU

    • "Ein Telegram aus dem Hauptqaurtier des Generalstabs der Streitkräfte der UdSSR"


      Dies ist eine Nachricht an den Oberbefehlshabenden der Affenarmee Kommandant Shovel.


      Aufgrund der Nichtbeachtung der gegeben Chance auf eine öffentliche Entschuldigung an das Sowjetische Mutterland und Aggressive Verhaltensweisen gegenüber dem sowjetischen Volk sind wir gezwungen ihnen den Krieg zu erklären. Im Namen der Sowjetunion wird ihr Land und ihr Volk von ihrer Tyrannei befreit und ihre Regierung ersetzt mit dem Proletariat ihrer Bevölkerung.


      Der Sieg wird mit uns sein!


    • Seid gegrüßt Kommandant der 1. Affenarmee des Affenlandes,

      meine Wenigkeit wurde durch meine Augen, die ich in allen Ecken dieses Planeten habe, darüber informiert das sie die Dreistigkeit besaßen mit ihren Affenhänden meinen gewürdigten Namen mit einem Großbuchstaben zu beginnen!

      Davon abgesehen das sie unzivilisiertes Affenvolk es vorziehen ihre Bananenschalen mit Fäkalien zu beschreiben, statt mich hochwertiger vatikanischer Tinte, habe ich mich dazu gezwungen gefühlt den ehrwürdigen Papst über ihre Machenschaften zu informieren!


      Gezeichnet

      Graf senf des Hauses auge

    • Seid gegrüsst Kommandant der 1. Affenarmee,


      als am heutigen Abend zur Abenddämmerung der Bote von Graf senf des Hauses auge am Obelisco Piazza San Pietro Città del Vaticano zum Portone Di Bronzo ritt, um seinen Brief zu überreich und ich, Christoph Graf, Kommandant der Päpstlichen Schweizergarde, jenen unserem Heiligen Vater vorlas, so waren wir beide zu tiefst erschüttert solch unerfreulichen Nachrichten zu erhalten. Als sofortige Reaktion entsandte unser Heiliger Vater Franziskus noch zur selber Stunde 40 Missionare unter dem Schutz von 80 seiner Gardisten, einschliesslich mir zu Ihnen. Dies mit der Absicht Ihrem Volk das Christentum zu lehren. Die mit diesem Pergament mit gesandten 800 Bibeln sollen Sie bereits an Ihr Volk verteilen. Im Morgengrauen sollten wir bei Ihrem Wald eintreffen wir erwarten Sie und Ihre Affenbande pünktlich um 08:00 zum Tagesgebet an der grossen Lichtung.
      Gezeichnet

      Christoph Graf


      Christoph Graf, Kommandant der Päpstlichen Schweizergarde


      Siegel-Vatikan.png